Die Münchner Polizei hat eine jugendliche Intensivtäterin festgenommen, gegen die innerhalb eines Jahres wegen 60 Straftaten ermittelt wurde.

Die 17-Jährige besprühte unter anderem Wände ihrer ehemaligen Schule, U-Bahnhöfe und eine S-Bahn mit Farbe, beleidigte Polizisten, leistete Widerstand und schlug einem Fahrkartenkontrolleur in einer S-Bahn eine Glasflasche gegen den Kopf.

Zudem klaute sie Autokennzeichen und Zigaretten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Daraufhin wurde gegen die Schülerin Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr erlassen. Am Freitag nahmen Beamte die 17-Jährige bei sich zuhause fest.