Endlich! Temperaturen über 20 Grad, Sonnenschein, und der Wonnemonat Mai steht vor der Tür. Keine Frage: Die Biergartensaison im Kulmbacher Land ist eröffnet. Die Gastronomen in der Region bieten alles, um ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu machen. Im Idealfall ein schattiges Plätzchen unter alten Kastanien oder Linden. Dazu eine schmackhafte Brotzeit. Im Mittelpunkt des Interesses steht bei vielen natürlich der goldgelbe Gerstensaft, der Kulmbach zu seinem Weltruhm verholfen hat.

Wer tiefer in die Materie eintauchen will, kann nicht nur in den Biergärten nach Herzenslust recherchieren, sondern auch wieder an einer geführten Wanderung sein Wissen um die Kulmbacher Brautradition vertiefen.

"Natur erleben und dabei auf den ,Spuren des Kulmbacher Gerstensaftes' wandeln: Der beliebte Rundwanderweg bietet Bewegung und spannende Geschichten rund um unsere Region und unsere Traditionen", so Oberbürgermeister Henry Schramm, über die geführte Wanderung.

Der Weg führt vorbei an der Kommunbräu und dem Bayerischen Brauereimuseum. Rauf geht es zum Blaicher Hang und zur Blockhütte sowie der Dreibrunnenquelle. Der Weg kreuzt den Schweizerhof und die Hausbrauerei "Zum Gründla". Zur Erfrischung gibt´s am Ende der Wanderung auf Wunsch eine Einkehr.

Wer die Strecke kennenlernen möchte, der hat an zwei ausgewählten Terminen Gelegenheit dazu. Oberbürgermeister Henry Schramm und der Tourismus & Veranstaltungsservice der Stadt Kulmbach laden dazu herzlich ein.