Das war zuletzt am 22. Januar der Fall. Danach verpasste Haaland wegen muskulärer Probleme vier Bundesliga-Spiele und wurde zuletzt zweimal eingewechselt. «Erling hat zweimal 30 (Minuten) gespielt in der Englischen Woche. Er hat sich Kraft geholt», sagte Rose bei DAZN. Sie müssten sehen, «wie lange die Luft reicht».

Bei 16 Einsätzen in der Liga erzielte Haaland bisher 16 Treffer, sechs weitere bereitete er vor. Dafür fehlen dem BVB, der wieder bis auf vier Punkte an den FC Bayern heranrücken will, unter anderem der erkrankte Kapitän Marco Reus und der gesperrte Mahmoud Dahoud. Nico Schulz verletzte sich beim Aufwärmen und stand kurzfristig nicht in der Startelf. Insgesamt nahm Rose gegenüber dem 1:0 im Nachholspiel unter der Woche in Mainz drei Wechsel vor: Manuel Akanji, Giovanni Reyna, Raphael Guerreiro und Haaland ersetzen Marin Pongracic, Dahoud, Schulz und Donyell Malen.

Die Kölner müssen unter anderem auf den erkrankten Kapitän Jonas Hector, Flügelspieler Florian Kainz, Dejan Ljubicic und kurzfristig auch auf den am Freitag im Training verletzten Ellyes Skhiri verzichten. Kingsley Schindler, der Siegtorschütze zum 1:0 in Derby in Leverkusen vergangene Woche, fehlt aus privaten Gründen.

Neu im Team sind gegenüber dieser Partie Jannes Horn, Louis Schaub und Mark Uth. «Es wird kein klares Köln-Spiel», sagte Trainer Steffen Baumgart bei DAZN: «Wir wollen dahin, dass wir uns mit den Mannschaften auf Augenhöhe bewegen. Wir wollen mit unserem Fußball zeigen, dass man gewinnen kann.» Sie würden wenig Zeit haben und ständig Druck bekommen, meinte Rose: «Beim Baumi weiß man, was man kriegt.»