Keine Woche ohne Spitzenspiel. Nach dem ungefährdeten Erfolg über Münchberg wartet auf die SG Garitz/Nüdlingen (1./14:0) mit dem Gastspiel bei der SG Mintraching/Neutraubling (3./9:3) die nächste Spitzenkraft in der Landesliga. "Das ist eine junge und eingespielte Mannschaft, die hohes Tempo gehen kann, taktisch gut geschult ist und in der vergangenen Saison den Aufstieg nur knapp verpasst hat", sagt SG-Trainer Harun Tucovic. Quasi ein Spiegelbild also seines eigenen Teams, das sich unter der Woche zum Teil mit Grippe-Symptomen herumgeplagt hat. "Ein Sieg wäre klasse, dann würden wir den Vorsprung auf die Verfolger ausbauen. Aber unter dem Strich ist es auch nur eins von 26 Spielen, in denen zwei Punkte zu vergeben sind", will Tucovic nicht übermäßig Druck aufbauen. Für Fans besteht Mitfahrgelegenheit im Bus, der am Samstag ab 13.30 Uhr an der Nüdlinger Schlossberghalle abfährt. js