Durch das 88:68 (39:29) über die Bonner sicherten sich die Brose Baskets Rang zwei hinter Bayern und wollen in den Playoffs gegen die Artland Dragons den ersten Schritt zum vierten Meistertitel in Serie machen. Für die Bamberger ging es am Donnerstag nicht nur darum, den eigenen Fans einen gelungenen Abschluss der regulären Saison zu bescheren, sondern es galt auch Platz Zwei zu verteidigen, denn ALBA Berlin hätte im Falle einer Bamberger Niederlage noch vorbeiziehen können. Für die Gäste aus Bonn hatte das Ergebnis dagegen keinen Einfluss auf die Platzierung mehr, Rang 5 war den Telekom Baskets nicht mehr zu nehmen.

Das Hinspiel konnten die Brose Baskets in Bonn mit 83:69 für sich entscheiden. Sportdirektor Wolfgang Heyder hatte Vorfeld der Partie gesagt: "Es ist zentral für uns, dass wir die sehr euphorische Bonner Mannschaft schlagen können, um mit dem nötigen Selbstbewusstsein in die erste Playoff-Runde zu gehen."

Hier können Sie den Live-Ticker der Partie nachlesen und hier die Spieler der Brose Baskets bewerten.