Im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel ist es am Freitagmorgen zu einem folgenschweren Betriebsunfall gekommen, wie die Polizei berichtet. Ein 23-jähriger Mechaniker klemmte sich in Marktredwitz seine Hand in einer Drehmaschine ein.

In der Folge wurden zwei Finger abgetrennt. Der Mann kam mit Verletzungen in ein Klinikum. Ein Fremdverschulden konnte die Polizei nicht feststellen.

Vor wenigen Wochen starb ein 46-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in Franken. Der Mann wurde unter einer Tonne Holz begraben.