Nach dem frostigen Wetter der vergangenen Tage soll es dieses Wochenende wieder angenehmer werden: Für Freitag werden Wolken und Höchsttemperaturen von minus zwei Grad in Franken vorhergesagt. Ab Samstag wird es mit Temperaturen um die fünf Grad wieder wärmer, bei stark bewölktem Himmel und vereinzelt Sprühregen in Mittelfranken. Am Sonntag soll es in Mittelfranken bedeckt werden, während es in Ober- und Unterfranken zur Bildung von Nebel kommen kann. Die Höchsttemperatur beträgt zwei Grad.

Die Veranstaltungen vom 22. Januar bis zum 24. Januar laden dazu ein, die Woche gemütlich ausklingen zu lassen. Doch auch wer sich sportlich betätigen möchte, bekommt an diesem Wochenende die Gelegenheit dazu.


Finale des "Jazz & Crime"-Festivals in Aschaffenburg

Bereits seit dem 16. Januar findet in Aschaffenburg das "Jazz & Crime"-Festival statt. Noch bis kommenden Samstag lesen Krimi-Autoren aus der Region Teile ihrer Werke vor. Begleitet werden die Lesungen von Jazzmusikern. Seit 2009 veranstalten die beiden Initiatoren Karin und Klaus Appel die musikalischen Kriminallesungen, die sich über die Jahre immer größerer Beliebtheit erfreuten. Inzwischen haben sich die Lesungen auf verschiedene "Tatorte" in der Stadt ausgedehnt: ein Gerichtssaal, die Polizeiinspektion, der Pathologiehörsaal im Klinikum, ein Waschsalon, ein Kleingartenverein, aber auch das Stadttheater.

Am Freitag um 20 Uhr präsentiert Michael Seiterle im Main-Echo-Verlagsgebäude in Aschaffenburg verschiedene Kurzgeschichten aus seinem Repertoire. Das Ticket kostet im Vorverkauf 15 Euro. Beim "Jazz & Crime"-Finale am Samstag liest Elisabeth Herrmann um 20 Uhr auf der großen Bühne des Stadttheaters aus ihrem aktuellen Roman "Der Schneegänger" vor. Die Karten kosten zwischen 12 und 22 Euro, je nach Sitz-Kategorie. Das vollständige Programm und den Vorverkauf finden Sie auf der Internetseite des Stadttheaters Aschaffenburg.


Ausstellung in Bamberg: "Mathematik zum Anfassen"

Der Mathematikprofessor Albrecht Beutelspacher rief 1993 die Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen" ins Leben, bei der Besucher spielerisch an die Mathematik herangeführt werden sollen. Seit dem 18. Januar bis zum 2. Februar kann die interaktive Ausstellung im Dientzenhofer-Gymnasium in Bamberg, das 50-jähriges Schuljubiläum feiert, besucht werden.

Montags bis freitags ist die Ausstellung von 8.30 Uhr bis 15 Uhr für Schulklassen geöffnet. Samstags und sonntags ist sie von 14 bis 18 Uhr für alle zugänglich. Diesen Samstag findet außerdem die Sonderveranstaltung "Zaubernacht der Mathematik" von 18 bis 22 Uhr statt. Kinder und Jugendliche zahlen zwei Euro Eintritt, Erwachsene 3,50 Euro. Die kleine Familienkarte kostet sechs Euro, die große Familienkarte zehn Euro.


"Panoptikum" Kindertheaterfestival in Nürnberg

Das neunte "Panoptikum"-Festival bietet ein abwechslungsreiches Programm aus Märchen, Geschichten und Musicals für Kinder. Seit dem 19. Januar bis zum 24. Januar werden zwölf Inszenierungen aus acht europäischen Ländern im Theater Mummpitz und an sechs weiteren Spielorten in Nürnberg aufgeführt. Je eine Inszenierung der gastgebenden Nürnberger Theater und zehn Kindertheaterproduktionen aus sechs verschiedenen bayerischen Städten ergänzen das Programm.

Zum umfassenden Programm mit den jeweiligen Spielorten und den Tickets kommen Sie auf der Internetseite des Veranstalters.


Bamberger Literaturfestival

Literaturfreunde können sich dieses Wochenende auf eine weitere Veranstaltung freuen: Das Bamberger Literaturfestival feiert am Donnerstag Premiere. Bis zum 6. Februar finden insgesamt 30 Lesungen mit 21 namhaften Autoren statt, unter anderem Martin Walser, Herta Müller, Konstantin Wecker und Paul Maar - der Bamberger Autor ist gemeinsam mit Tanja Kinkel Initiator des Literaturfestivals. Die Lesungen finden an mehreren Standorten in Bamberg statt, aber auch im Landkreis. Ein eigener Programmschwerpunkt liegt auf Kinder- und Jugendliteratur.

Eine Übersicht der Autoren und der Termine lesen Sie auf der Internetseite des Veranstalters. Außerdem können sie hierüber Karten bestellen.


24- Stunden-Schwimmen in Hof

Im HofBad wird am Freitag ab 17 Uhr wieder das 24- Stunden-Schwimmen ausgetragen. Dabei gibt es verschiedene Wettbewerbskategorien: Einzel-, Familien-, Firmen- und Vereinswettbewerbe. Zusätzlich wird bei den Einzelwettkämpfen nach Altersgruppe unterteilt. Jeder Teilnehmer hat 24 Stunden, um so viele Meter wie möglich zu schwimmen. Die Zeit kann sich jeder frei einteilen. Sogar zwischenzeitlich nach Hause gehen, ist erlaubt. Es müssen mindestens zwei 50-Meter-Bahnen geschwommen werden.

Die Tageskarte ist während dieser Veranstaltung 24 Stunden gültig, also auch bei Unterbrechung des Schwimmbadbesuchs. Aufgrund des Jugendschutzgesetzes ist die Teilnahme für Jugendliche zwischen 22 und 6 Uhr nur in Begleitung einer Aufsichtsperson erlaubt. Während des Wettbewerbs findet normale Schwimmbetrieb statt, nur das Schwimmerbecken ist für die Teilnehmer reserviert. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.


Fürth: "CandleLightLiteraturDinner"

Am Samstag um 19.30 Uhr veranstaltet die "Kofferfabrik" das monatliche "CandleLightLiteraturDinner". Autoren aus der Region lesen dabei aus ihren Werken vor und die Küche der "Kofferfabrik" bereitet ein Drei-Gänge-Menü vor. Die Gäste haben die Wahl zwischen einem vegetarischen Gericht und einem mit Fleisch. Dieses Mal trägt Roland Spranger, der im Jahr 2013 für seinen Thriller "Kriegsgebiete" mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet wurde, nicht nur aus seinem preisgekrönten Roman vor, sondern auch aus seinen zahlreichen Kurzkrimis. Die Karten müssen zuvor im Vorverkauf bestellt werden. Das Menü und den Vorverkauf finden Sie auf der Seite der Kofferfabrik.


"Traumfabrik - phantastisches Showtheater" in Würzburg

Wie jedes Jahr geht das Showtheater "Traumfabrik" nach Weihnachten auf Tournee durch Süddeutschland, darunter auch ein Ziel in Franken: Insgesamt vier Vorführungen im Congress Centrum Würzburg finden an diesem Wochenende statt. Am Samstag um 16 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 14 und 18 Uhr. Über 30 nationale und internationale Künstler treten auf und präsentieren eine Mischung aus Artistik, Comedy, Tanz und Musik. Auch dieses Jahr zeigen Gastkünstler, wie die Hula-Hoop-Artistin Annabel Carberry aus Australien und die Artistik-Gruppe "Crazy Flight" aus der Ukraine, ihr Können.

Ein Erwachsenenticket gibt es ab 14,90 Euro und ein Kinderticket ab 9,90 Euro, je nach Sitzklasse. Die Tickets können Sie auf der Internetseite der Traumfabrik bestellen.


Nürnberg: "Lateinamerikawoche"

Am Samstag startet die 39. Lateinamerikawoche in Nürnberg. Bis zum 31. Januar erwartet die Besucher der Villa Leon eine interessante Mischung aus Musik, Lesungen sowie Information und Diskussion über die Situation in einzelnen Ländern Lateinamerikas. Am Eröffnungswochenende werden, neben den beiden andauernden Ausstellungen, auch eine Musikveranstaltung mit lateinamerikanischer und afrikanischer Musik, eine Lyriklesung auf deutsch und spanisch sowie ein Gottesdienst im lateinamerikanischen Stil geboten. Das vollständige Programm mit allen Terminen und Preisen finden Sie hier.