Wie die Polizei mitteilt, hat bereits am 7. Juni ein Hund eine Frau in Würzburg angegriffen und gebissen. Die Meldung ging erst jetzt bei der Polizei ein.

Am Freitagabend gegen 20 Uhr war eine 53-jährige Frau im Bereich der Mainwiesen zwischen Brücke der Deutschen Einheit und dem Sportplatz der Bereitschaftspolizei unterwegs. Zwei Frauen waren ebenfalls dort mit einem Hund unterwegs. Der Schäferhund griff die 53-Jährige an und biss sie in den Oberschenkel. Die Frau musste ärztlich versorgt werden.

Die beiden Frauen werden wie folgt beschrieben:

  • weiblich, 45 - 50 Jahre
  • weiblich, 30 - 35 Jahre und mit langen schwarzen Haaren

Der mitgeführte Hund war laut Angaben der Geschädigten so zu beschreiben:

  • Schäferhund bzw. Schäferhund-Mix mit rassetypischer Erscheinung
  • beiges bis hellbraunes Fell
  • der Hund zog eine lange blaue Leine hinter sich her

Beißvorfälledurch Hunde werden polizeilich durch die speziell geschulten Beamten der Operativen Ergänzungsdienste bearbeitet. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Tatablauf, dem beschriebenen Tier oder den Halterinnen abgeben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.