Angler entdeckt Munition im Main: Am Samstagabend (1. Juni 2019) hat ein Angler im Main bei Würzburg (Unterfranken) beim Fischen eine Panzergranate aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt. Der 21-jährige Mann verständigte daraufhin die Polizei.

Main: Panzermunition direkt am Stadtstrand gefunden

Die verständigte Polizei veranlasste zunächst Absperrmaßnahmen im direkten Umfeld des Fundortes. Der genaue Fundort der Panzergranate liegt auf Höhe des Pendlerparkplatzes in der Kurt-Schuhmacher-Promenade, direkt am Stadtstrand. Spezialisten des Sprengkommandos aus dem mittelfränkischen Nürnberg verifizierten die Munition als intakte Panzergranate. Diese konnte im Anschluss jedoch gefahrlos in einen entsprechenden Verwahrraum verlagert werden.

Polizei spricht 21-jährigen Finder Lob aus

Von gefundener Munition oder gefundenen Munitionsteilen können erhebliche Gefahren ausgehen. In derartigen Fällen sollte daher stets die Polizei gerufen werden und von eigenständigen Manipulationen oder Untersuchungen der Gegenstände Abstand genommen werden.

Der 21-jährige Finder des Gefahrengutes habe in dieser Situation vollkommen richtig gehandelt, weshalb die Polizei ihm nachdrücklich ein Lob für dessen vorbildliches Verhalten ausspricht.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Polizeigewalt bei Demonstration in Wien? Video bei Twitter sorgt für Empörung