Ein unter Drogeneinwirkung stehender Autofahrer verursachte laut Polizeibericht am Donnerstag bei Giebelstadt im Landkreis Würzburg einen schweren Verkehrsunfall. Ein Mensch wurde dabei verletzt, an den beteiligten Autos entstand Totalschaden.


Vorfahrt missachtet

Der junge Mercedes-Fahrer wollte um 15.00 Uhr von Tückelhausen kommend die Bundesstraße in Richtung Allersheim überqueren. Dabei missachtete er das Haltgebot und übersah einen heranfahrenden vorfahrtsberechtigten Citroen-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde der Unfallgegner verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro.



Unter Drogeneinfluss

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 21-jährigen Unfallverursacher deutliche Ausfallerscheinungen fest. Nachdem ein Drogenvortest positiv auf THC verlief, räumte der Mann den Konsum eines Joints ein. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren, außerdem wurde sein Führerschein sofort sichergestellt.