Das Innenleben eines Kleiderschrankes entzündete sich plötzlich am Montagabend, gegen 18.45 Uhr, in einem Einfamilienhaus in der Hauptstraße von Neubrunn. Wie die Polizei berichtet, breiteten sich die Flammen rasch auf das restliche Zimmer aus. Alle Anwohner des Hauses konnten sich unverletzt aus dem Gebäude retten.

Die sofort alarmierten freiwilligen Feuerwehren verhinderten rechtzeitig ein weiteres Übergreifen auf das Gebäude. Das Haus wurde anschließend mit einem Starklüfter wieder rauchfrei gemacht. Als Brandursache wird eine, hinter dem Schrank verlegte, überhitzte Steckdose vermutet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20000 Euro.