Am Sonntagmittag hat sich auf der Autobahn A3 bei Helmstadt im Landkreis Würzburg ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

Mehr News aus Unterfranken: Unbekannter zeigt in Bahn 16-Jähriger sein Glied

Nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried wurde ein 67-jähriger BMW-Fahrer gegen 12.15 Uhr etwa vier Kilometer nach der Anschlussstelle Helmstadt von einem anderen Fahrzeug nach links abgedrängt. Dadurch geriet der Wagen des 67-Jährigen ins Schleudern und prallte gegen einen neben ihm fahrenden Seat. Danach fuhr der BMW in die Einfahrt des Parkplatzes "Fronberg", wo er gegen die linke Leitplanke prallte und sich überschlug.

Fahrer und Beifahrerin beide schwer verletzt

Bei dem Unfall wurden der BMW-Fahrer und seine 62-jährige Beifahrerin schwer verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden. Der 39-jährige Seat-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt, die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 150.000 Euro. Während der Bergung der Verletzten und Reinigung der Fahrbahn musste die Strecke in Richtung Frankfurt zeitweise gesperrt werden.

Kreis Würzburg: Feuer im Gefängnis fordert einen Schwerverletzten

Der Unfallverursacher beging unterdessen Fahrerflucht. Der Polizei liegen allerdings derzeit keine näheren Angaben zur Beschreibung des Fahrzeuges vor. Hinweise, die zur Identifizierung des Unfallfahrers beitragen, können der Polizei unter der Telefonnummer 09302/9100 gemeldet werden.