Kurz vor der Anschlussstelle Helmstadt hatte sich in einer leichten Linkskurve ein Stau gebildet. Gegen 14 Uhr war eine 40-jährige BMW-Fahrerin auf dem linken der drei Fahrstreifen in Richtung Frankfurt unterwegs und erkannte das Stauende zu spät, wie die Polizei mitteilte. Mit Wucht prallte sie mit ihrem X3 auf einen stehenden Ford S-Max. Dieser wurde dadurch nach rechts geschleudert und kollidierte mit einem ebenfalls stehenden Sattelzug.

Im BMW wurden die Fahrerin und ihre 16-jährige Tochter leicht verletzt. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt. Die 31-jährige Ford-Fahrerin, sowie ihre 59- und 62-jährigen Mitfahrer wurden mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge sperrte die Autobahnpolizei zwei Fahrstreifen ab. Schnell bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge. ak