Auf den ersten Sieg wartet das Team von Trainer Bernd Hollerbach weiterhin, der Punkt vor 7123 Zuschauern darf aber als Erfolg gewertet werden. "Damit bin ich absolut zufrieden", bekannte Würzburgs Trainer Bernd Hollerbach und lobte seine Mannschaft für "ein richtig gutes Spiel".

Hollerbach hatte Münster im Vorfeld als "Titelkandidaten mit einem stark besetzten Team" bezeichnet, den seine Mannschaft nun am Rande einer Niederlage hatte. "Uns hat die letzte Konsequenz im Abschluss gefehlt", erkannte Kickers-Akteur Christian Demirtas. "Wir hatten die eine oder andere große Möglichkeit im Ansatz, machen letztlich aber zu wenig daraus. Unterm Strich aber ist das Ergebnis in Ordnung." Nächster Gegner ist die SG Sonnenhof Großaspach kommenden Samstag.

Der FC Energie Cottbus verlor die Tabellenführung unterdessen an die SG Dynamo Dresden. Die Lausitzer unterlagen ebenfalls am Samstag im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC mit 0:1 und kassierten nach zwei Siegen die erste Saison-Niederlage. Den entscheidenden Treffer markierte der Chemnitzer Torjäger Anton Fink per Freistoß.

Dadurch rutschte Cottbus auf Platz zwei ab hinter die Dresdner, die bereits am Donnerstag mit einem 3:1 gegen den FC Rot-Weiß Erfurt vorgelegt hatten. Punktgleich mit Cottbus ist Holstein Kiel nach einem 3:0 gegen den SV Werder Bremen II Dritter. In der torreichsten Partie des Tages kam der FC Hansa Rostock trotz eines frühen Rückstandes zu einem 4:2-Erfolg gegen Fortuna Köln.