"Man sollte sich nicht täuschen lassen. Das Ding ist noch lange nicht durch. Vor uns liegt noch ein hartes Stück Arbeit", sagte Trainer Bernd Hollerbach nach dem 1:0 (1:0) beim 1. FC Saarbrücken.

Das Siegtor von Nico Herzig in der 36. Minute verschafft dem Meister der Regionalliga Bayern eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag in Würzburg. "Wir müssen den Kopf oben behalten. Jetzt zählt nur noch Sonntag - dann wollen wir alles ausbügeln", sagte der Saarbrücker Sven Sökler. "Es ist erst Halbzeit. Wir haben noch alle Chancen."

Gewertet wird wie im Europapokal, also mit Auswärtstorregelung, eventuell Verlängerung und Elfmeterschießen. Die erfolgreichere Mannschaft aus zwei Spielen steigt auf.