"Mein Gott, ist der süß! Kann er auch backen, kochen und bügeln?" Die Kollegin mustert wohlwollend das Foto von Mario Ringelmann, dem schönen Sportler aus Würzburg, der am Mittwochabend wieder in der RTL-Kuppelshow Bachelorette mit den verbleibenden anderen 16 Kandidaten um das Herz von Alisa buhlen wird.

Ja, er kann! Mario, der talentierte 24-jährige Wasserballer vom SV 05 Würzburg, der ein Stipendium in Kalifornien bekommen hat, in Köln Sport studierte und als Personaltrainer arbeitet, ist nicht nur körperlich auf höchstem Fitness-Niveau. "Meine Mutter hat mich frühzeitig zum richtigen Hausmann erzogen, ich kann tatsächlich kochen, bügeln und auch backen", erzählt er lachend am Telefon. Der Kuchen, der immer gelinge? "Mein Lieblingskuchen: Käsekuchen, ein Traum!"

Dass die Bezeichnung "Sportjunkie" nicht bei allen Frauen gut ankommen könnte, die ihren Freund gerne auch mal bei sich zu Hause und nicht permanent in irgendwelchen Sportstätten wähnen möchten, kann Mario nicht ausschließen. Im Fall von Alisa ist das aber anders. "Sie ist Sportlehrerin", schwärmt Mario. Außerdem sei er beruflich schon so im Sport eingespannt, dass er dafür nicht seine Freizeit opfern müsse. Alisa unterrichtet auch Mathe. Das passt zu Mario als Absolvent des naturwissenschaftlichen Röntgen-Gymnasiums.

Ob er die 27-Jährige Alisa angesprochen hätte, wenn er sie nicht bei RTL, sondern im Würzburger Dallenbergbad erblickt hätte, das glaubt er schon: "Wenn nicht gerade zehn Freundinnen um sie herum gestanden hätten, ganz sicher!" Alisa ist Marios Typ, soviel steht fest. Dass er über eine Fernsehshow mit Millionen Zuschauern eine Frau erobern will, finden Familie und Freunde völlig okay. "Was andere von mir denken, ist mir egal. Ich bin da ganz locker." Diese Lässigkeit habe viel mit seinen Aufenthalten in Kalifornien zu tun. "Nah am Meer, beim Surfen, da lebt man einfach anders." Zum großen Glück fehlt jetzt nur noch Alisa. Ihr würde er gerne Würzburg zeigen, vor allem die Festung bei Nacht.