Wegen starker Rauchentwicklung öffneten am Sonntag gegen 15.25 Uhr Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Würzburg die Wohnungstüre eines Mehrfamilienhauses in der Heisenbergstraße, wie die Polizei mitteilt. Schnell stellte sich heraus, dass der 42-jährige Bewohner einen Topf mit Essen auf dem Herd hat anbrennen lassen.

Über das Erscheinen des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich der Wohnungsinhaber wenig erfreut und zeigte sich äußerst aggressiv. Schließlich schlug er während der Feststellung seiner Personalien mit der geballten Faust einen Polizeibeamten in das Gesicht. Der offensichtlich alkoholisierte Mann wurde überwältigt und in Gewahrsam genommen.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.