Beim Versuch, sein Auto mit einem Reservekanister nachzutanken, hat sich ein Mann in Unterfranken schwere Brandwunden zugezogen. Dem 26-Jährigen war auf der Bundesstraße 13 in Höhe Eibelstadt (Landkreis Würzburg) am späten Montagnachmittag gegen 18 Uhr das Benzin ausgegangen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als er mit dem Kanister nachtanken wollte, entzündete sich plötzlich das Benzin samt Kanister.



Auch das Hemd des Mannes geriet in Brand. Das konnte er glücklicherweise schnell ausziehen, er wurde aber dennoch an Händen und Armen schwer verletzt. Der unter Schock stehende Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Ein kleinflächiges Feuer an der Grasnarbe der Straßenböschung wurde durch die Feuerwehr Eibelstadt abgelöscht.

Hauptbahnhof Würzburg: Jugendlicher (15) mit Cuttermesser an Hals verletzt