Wie bereits berichtet, war die Mitteilung über den Brand am 08. Juli, gegen 13.45 Uhr, bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Lohr vor Ort feststellten, war das Feuer in der Dachwohnung des Anwesens in der Wiesenfelder Straße ausgebrochen. Die eingesetzten Löschmannschaften hatten die Flammen allerdings schnell unter Kontrolle, sodass ein weiteres Ausbreiten verhindert werden konnte.

Insgesamt drei Personen wurden bei dem Brand leicht verletzt und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat noch am Nachmittag des 8. Juli die Kripo Würzburg übernommen. Dabei verdichteten sich die Hinweise darauf, dass wohl eine noch brennende Zigarettenkippe das Feuer auslöste, die offenbar in einen Mülleimer geworfen wurde. Inzwischen wird wegen des Verdachts der Fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.