Wie bereits berichtet, war der 23-Jährige am späten Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, in der Katharinengasse mit drei Unbekannten in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlugen und traten die Täter gemeinschaftlich auf den 23-Jährigen ein. Nach der Tat flüchtete das Trio in Richtung Marktplatz und über den Weihnachtsmarkt. Der 23-Jährige wurde bei dem Vorfall schwer verletzt und musste in eine Würzburger Klinik eingeliefert werden.

Zwei Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Person: Männlich, etwa 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß, schlank, trug grün-kariertes Hemd, braune Weste, Jeanshose und weiße Schuhe

2. Person: Männlich, ebenfalls etwa 20 Jahre alt, 1,70 Zentimeter groß, schlank, trug grauen Kapuzenpullover, schwarze Bomberjacke mit Aufschrift "Alfa Industries", Jeanshose und weiße Turnschuhe

Der Verletzte wurde inzwischen im Krankenhaus zu den Geschehnissen am Freitagabend befragt. Hierbei wurde bekannt, dass es bereits zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen ihm und den unbekannten Tätern gekommen war, die sich offenbar in der Nähe einer Diskothek in der Augustinerstraße abgespielt hatte.

Nach wie vor setzt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bei der Aufklärung der Tat auch auf Zeugenhinweise. Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0931/457-2230 entgegen.