In der Nacht zum Dienstag haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der A3 einen Autofahrer erwischt, der seine Geldstrafe nicht komplett bezahlt hatte und nach dem deshalb gefahndet worden war.

Kurz vor Mitternacht kontrollierten die Beamten einen Mercedes mit Nürnberger Kennzeichen und mehreren Insassen. Bei der Überprüfung der Personen erfuhren sie, dass gegen einen der Männer, einem 27-jährigen Osteuropäer, ein Haftbefehl erlassen worden war und nahmen den Mann fest. Er hatte wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eine Geldstrafe zu zahlen. Es standen aber noch rund 560 Euro oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 12 Tagen aus. Damit ihr Kollege nicht ins Gefängnis musste, legten die Männer zusammen und brachten gemeinsam den geforderten Betrag auf. Nachdem die Schulden bezahlt worden waren, entließen die Polizisten den jungen Mann wieder in die Freiheit und er durfte seine Fahrt fortsetzen.