Mehrere Wohnungen sind unter der Federführung der Polizeiinspektion Würzburg-Land im Laufe des Mittwochs durchsucht worden. Betroffen waren Wohnungen in Kürnach, Estenfeld und Uettingen (alle im Landkreis Würzburg), im Stadtgebiet Würzburg sowie in Igersheim (Main-Tauber-Kreis). Es wurden überwiegend kleinere Mengen Rauschgift sichergestellt. Gegen insgesamt zehn Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Würzburg-Land Hinweise über Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren erlangt, die an Rauschgiftgeschäften beteiligt gewesen sein sollen. Mit Unterstützung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg und Beamten aus dem benachbarten Baden-Württemberg wurden am Mittwoch mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen.

In allen Wohnungen stellten die Beamten überwiegend kleinere Mengen Marihuana beziehungsweise Amphetamin sicher. In Igersheim entdeckten die Einsatzkräfte aus Baden-Württemberg unter anderem auch eine Marihuana-Plantage.

Gegen insgesamt zehn Beschuldigte wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Alle Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.