Am Donnerstagnachmittag hat sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos in der Schweinfurter Straße in Lengfeld, im dortigen Ampelbereich der Unterführung der B19, ereignet. Dies berichtet die Polizei. Infolge des Unfalls wurde eine Fahrerin verletzt in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro.

Zum Unfallzeitpunkt, gegen 13:45 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Fahrer mit seinem Transporter die Schweinfurter Straße stadteinwärts. Zur gleichen Zeit kam ihm eine 51-jährige Autofahrerin auf der Schweinfurter Straße aus der Stadtmitte entgegen. An der Ampelanlage im Bereich der Unterführung der B19 kam es zum folgenschweren Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch den Aufprall wurde die Fahrerin verletzt und mit Verdacht eines ein Halswirbelschleuder- sowie Thoraxtraumas in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Transporters blieb bei dem Verkehrsunfall dagegen glücklicherweise unverletzt. Die stark beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 16.000 Euro beziffert. An der Unfallstelle waren zudem sechs Kräfte der Berufsfeuerwehr Würzburg im Einsatz.

Im Rahmen der Unfallermittlungen ist bislang ungeklärt, für welchen der beiden Fahrzeugführer die Ampelanlage Grün anzeigte. Zeugenhinweise zu diesem Verkehrsunfall nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 entgegen.