Gegen 18:00 Uhr betrat der Täter ein Matratzengeschäft in der Rottendorfer Straße in Würzburg. Nach Angaben er Polizei legte er Waren an der Kasse zum Bezahlen ab. Als die Angestellte die Kasse geöffnet hatte, um dem Mann das Wechselgeld zu geben, sprang dieser unvermittelt hinter den Kassenbereich. Dort drückte er die 22-Jährige mit einer Hand gegen die Wand und bedrohte sie mit einem Werkzeug. Mit der anderen Hand nahm er Scheine aus der Kasse und flüchtete anschließend. Er rannte über die Martin-Luther-Straße in Richtung Ringpark.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt leitete umgehend eine Großfahndung nach dem Mann ein. Er blieb allerdings wie vom Erdboden verschluckt. Die Angestellte blieb zwar äußerlich unverletzt, musste allerdings wegen eines Schocks medizinisch betreut werden.

Der Unbekannte soll rund 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Bekleidet war er mit schwarzer Hose und einem dunklen Oberteil. Die Kriminalpolizei Würzburg hofft nun auch auf Zeugenhinweise, Telefon: 0931/457-1732.