Wie die Polizei erst jetzt berichtet, wurde der Mann bereits vergangenen Donnerstag Opfer eines Angriffs. Gegen 18.30 Uhr bog der 68-Jährige gerade von der Straße "Zum Sandfeld" in die Carl-Diem-Straße ein, als er plötzlich von hinten einen Stoß bekam. Er stürzte zu Boden und landete auf dem Bauch.

Einer der beiden Angreifer kniete sich dann auf den Rücken des Mannes und der zweite Täter versuchte zeitgleich in seine Jacke zu fassen. Das ließ sich der Mann aus der Umgebung von Alzenau nicht gefallen und biss dem Unbekannten kräftig in die Hand. Die beiden Täter ließen von ihm ab und flohen in unbekannte Richtung.

Der 68-Jährige zog sich Verletzungen im Gesicht und am Rücken zu. Die Hintergründe zu dem Angriff sind bislang noch völlig unklar.

Für die Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: Die beiden waren zwischen 18 und 25 Jahre alt, hatten beide eine normale Figur und helle Haut. Sie waren dunkel gekleidet und trugen dunkle Strickmützen.

Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Alzenau haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 entgegen.