Im Kreuzungsbereich Westring/Darmstädter Straße ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr ein schadensträchtiger Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Eine 75 Jahre alte BMW-Fahrerin befuhr die Nebenfahrbahn des Westrings in Richtung Nilkheim. Im Kreuzungsbereich missachtete sie laut Polizeiauskünften offenbar das für sie geltende Rotlicht und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kollidierte sie mit einem vorfahrtsberechtigten, die Darmstädter Straße ortsauswärts fahrenden Peugeot. Durch die Wucht des Anstoßes drehte sich der Peugeot um die eigene Achse und wurde stieß gegen eine Ampel. Dadurch kam der Pkw auf der Seite liegend zum Stillstand. Die Lichtzeichenanlage wurde hierbei beschädigt.

Wie die Polizei berichtet, entstand am Peugeot wirtschaftlicher Totalschaden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 18 Jahre alte Fahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer wurden mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock und begab sich in ärztliche Behandlung. Gegen die Frau wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. chs