Der Fahrer war wenige Minuten nach 14 Uhr von Finnland kommend in Richtung Schweiz unterwegs. Geladen hatte er 16 Rollen Papier à 1,5 Tonnen. Laut Polizeiangaben bemerkte der 55-Jährige zwischen der Anschlussstelle Estenfeld und dem Biebelrieder Kreuz, dass am Auflieger offenbar ein Reifen geplatzt war. Der Mann fuhr dann noch die etwa 300 Meter bis zum nächsten Parkplatz und hielt dort an. Unmittelbar danach stellte er Rauchentwicklung am Auflieger fest. Es dauerte nicht lange, bis der Auflieger in Flammen stand.

Der Fahrer hatte allerdings geistesgegenwärtig reagiert und den Auflieger abgekoppelt . So konnte er die Zugmaschine unversehrt in Sicherheit bringen. In der Folge waren die Feuerwehren aus Kürnach, Estenfeld, Unterpleichfeld und Rimpar mit einem größeren Aufgebot angerückt. Den brennenden Auflieger hatten die Feuerwehrleute schnell abgelöscht. Trotzdem war der Auflieger durch den Brand bereits erheblich beschädigt worden.

Da sich die ganzen Löscharbeiten auf dem Parkplatz der A7 abspielten, war der Verkehr auf der Autobahn nicht beeinträchtigt. pol