Gegen 14 Uhr war ein 69-jähriger Mann aus Hessen auf dem linken Fahrstreifen der dreispurigen A3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Offensichtlich bemerkte er zu spät, dass sich kurz vor der Anschlussstelle Randersacker ein Stau gebildet hatte. Um nicht aufzufahren, bremste er nach Auskunft der Polizei stark ab und wich nach rechts aus.

Er prallte auf einen Klein-Lkw und sein Mercedes geriet mit der linken Seite unter die Ladefläche des offenen Dreitonners. Dabei wurde das Dach des Mercedes aufgerissen. Anschließend stieß der Wagen noch gegen den Audi eines 56-jährigen Mannes aus Würzburg. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedesfahrer erlitt leichte Schnittwunden und konnte vor Ort verarztet werden. Der 30-jährige Lkw-Fahrer blieb nach Polizeiangaben unverletzt. pol