Ein alkoholisierter Radfahrer ist am Montagabend einer Fußstreife der Polizei Würzburg-Stadt entgegen gekommen, als sie gerade dabei war, am Oberen Mainkai Absperrmaßnahmen für eine Versammlung durchzuführen.

Der Mann fiel den Beamten kurz vor 17 Uhr durch seine unsichere Fahrweise auf und wurde deshalb gestoppt. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab bei ihm einen Wert von über 1,9 Promille. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und das Rad abgesperrt. Der Würzburger musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.