Kurz vor 5 Uhr war am Montag eine Polizeistreife der Würzburger Inspektion in der Ottostraße in Würburg unterwegs. Dabei fiel die durch Farbe beschädigte Fassade des historischen Justizgebäudes (Ziviljustizzentrum) auf. Bei der näheren Betrachtung konnte festgestellt werden, dass Unbekannte Christbaumkugeln mit verschieden Farben befüllt und teils auf bis etwa acht Meter Höhe gegen die Wände geworfen hatten. Durch die Farbspritzer wurden auch ein geparktes Auto und der vor dem Gebäude verlaufende Gehweg in Mitleidenschaft gezogen. Mit schwarzen Schriftzügen hatte die unbekannte Person zudem politische Parolen angebracht. Das teilte die Polizei mit.

Die Würzburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise. Die Tatzeit kann momentan noch nicht eingegrenzt werden. Da die Farbe noch nicht getrocknet war, ist jedoch anzunehmen, dass der oder die Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag aktiv waren. Wer Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-1732 zu melden.