In der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau präsentiert der Hamburger Designer Peter Schmidt die Neuentwicklung. Mit dabei ist auch Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU).

Für die bayerischen Winzer ist diese Werbemaßnahme wichtig, weil sie mehr Wein über Grenzen des Freistaats hinaus verkaufen wollen. Außerdem hatten Marktforscher herausgefunden, dass die alte Flaschenform auf viele Verbraucher altmodisch wirkt und sie deshalb eher im Supermarkt-Regal stehen bleibt. Franken ist mit etwa 99 Prozent der Anbaufläche das Hauptanbaugebiet für Wein. Jährlich werden etwa 45 Millionen Flaschen abgefüllt. Rund 80 Prozent davon sind Weißweine. Insgesamt landet etwa ein Drittel aller Weine aus Franken in Bocksbeuteln.