Gegen 7:40 Uhr am Donnerstagmorgen trat in Alzenau ein Exhibitionist einem Mädchen gegenüber. Sie war gerade in der Wingertstraße auf dem Weg zur Schule, als sich ihr der Fremde auf Höhe "Kapellchen" in den Weg stellte. Der Mann manipulierte an seinem Geschlechtsteil und filmte sich dabei offensichtlich selbst mit dem Handy. Nach seiner Tat verschwand der Mann unerkannt.

Der Exhibitionist wird wie folgend beschrieben: Er ist circa 180 cm groß, etwa 30 Jahre alt und schlank. Er hat ohrenlange, vermutlich dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer hellblauen Jeans und dunklen Schuhen. Der Mann trug eine blaue Basecap mit hellem Aufdruck. Auffallend war zudem die weiße Schutzhülle des Smartphones, mit dem sich der Mann vermutlich gefilmt hat.

Bei den Ermittlungen hofft der Sacharbeiter der Kriminalpolizei Aschaffenburg auch auf die Aussagen möglicher Zeugen:

- Wer hat am Donnerstagmorgen im Bereich der Wingertstraße einen Mann gesehen, auf den die Beschreibung zutrifft?
- Wem ist der Täter möglicherweise ebenfalls als Exhibitionist gegenüber getreten?
- Wer hat sonst Beobachtungen gemacht, die der Kriminalpolizei bei ihren Ermittlungen weiterhelfen könnten?

Sachdienliche Hinweise sind unter der Telefonnummer 060218571732 zu melden. pol