Die Mitteilung über den Wohnungsbrand in der Kopernikusstraße war gegen 14.30 Uhr bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Land vor Ort feststellten, war das Feuer offenbar in einer Wohnung im ersten Stock des Anwesens ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich offenbar vier Personen im Haus, die nach derzeitigen Erkenntnissen glücklicherweise unverletzt blieben.

Im Einsatz befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Rottendorf und Gerbrunn sowie die Berufsfeuerwehr Würzburg mit einer Drehleiter. Die Löschmannschaften hatten den Brand schnell im Griff, sodass ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte.

Die Schadenshöhe dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Die Ermittlungen zur Brandursache führt jetzt die Kriminalpolizei Würzburg.