Bei einem Brand in Biebelried am Sonntag hat sich ein 37-Jähriger bei ersten Löschversuchen leichte Verletzungen zugezogen, meldet die Polizei. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.

Ein Knistern habe den 37-jährigen Mieter gegen 22:45 Uhr auf den Brand in der Würzburger Straße aufmerksam gemacht. Nach kurzer Suche stellte er fest, dass das Mobiliar auf dem Balkon Feuer gefangen hatte. Ein erster Löschversuch durch den Mieter verlief erfolglos, auch ein durch den hinzugekommenen Eigentümer mitgebrachter Feuerlöscher brachte keinen Erfolg. Der 37-Jährige zog sich bei dem Löschversuch eine leichte Verletzung an der Hand zu und wurde ambulant behandelt.

Erst durch die Feuerwehr Biebelried konnte der Brand gelöscht werden. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache und der genauen Schadenshöhe übernahm noch in der Nacht die Kriminalpolizei Würzburg.