Zwischen 23:00 Uhr und 08:00 Uhr schlugen die Autodiebe gleich zwei mal in der Anemonenstraße und im Vorderen Talweg zu. Im ersten Fall entwendeten sie einen BMW-Cabrio im Wert von etwa 25.000 Euro und im zweiten Fall einen BMW Geländewagen im Wert von etwa 75.000 Euro. Als die Geschädigten den Diebstahl bemerkt hatten, waren die Diebe bereits verschwunden. Durch eine schnelle Anzeigenerstattung konnten durch die Kripo Würzburg sofort gezielte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden, die sehr schnell von Erfolg gekrönt waren.

Den gestohlenen Geländewagen der X6-Baureihe stellten Polizisten um 11:00 Uhr in Brandenburg fest. Erst nach einer Verfolgungsfahrt konnten die Beamten den Pkw stoppen und den Fahrer, einen 42-jährigen Polen, vorläufig festnehmen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Beschuldigte ein Fahrrad mit im gestohlenen Pkw dabei, mit dem er sich im Vorfeld in Rottendorf bewegt haben dürfte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt / Oder wird der Mann im Laufe des Freitags dem Haftrichter des Amtsgerichts Lübben vorgeführt, der dann entscheiden wird, ob der 42-Jährige in Haft geht.

Das ebenfalls gestohlene Cabrio ist immer noch spurlos verschwunden. Bei diesem handelt es sich um ein schwarzes Fahrzeug der 3er Baureihe mit MB-Kennzeichen (für Miesbach). Der Sachbearbeiter hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer in der Tatzeit verdächtige Beobachtungen in Rottendorf gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.