In der Nacht auf Samstag gegen 2.50 Uhr wurden Polizisten in der Goldbacher Straße auf einen angetrunkenen Fahrradfahrer aufmerksam.

Der 31-Jährige fuhr laut Polizei Schlangenlinien, verbotenerweise auf dem Gehweg und einem Sozius auf dem Gepäckträger grölend an den Beamten vorbei, als diese gerade im Begriff waren, eine Verkehrskontrolle durchzuführen.

Nach der Kontrolle wurde der Fahrradfahrer, der sich obendrein kaum auf dem Rad halten konnte und mehrfach beinahe auf die Fahrbahn abgekommen wäre, ebenfalls von der Polizei angehalten.

Hierbei konnte bei ihm eine Alkoholisierung von 1,94 Promille festgestellt werden. Gegen den Fahrradfahrer wurde daraufhin ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet und er wurde einer Blutentnahme zugeführt.