Ein scheinbar gestohlenes Fahrzeug hat in Unterfranken eine Großfahndung ausgelöst. Das Auto war auf einer Raststätte an der Autobahn 3 verschwunden, wie die Polizei am Montag berichtete.

Der Besitzer meldete in der Tankstelle der Rastplatz Würzburg-Süd, er habe es noch davonfahren sehen.

Die Polizei löste daraufhin bei mehreren Dienststellen eine Fahndung nach dem Fahrzeug aus. Als die Beamten am Sonntag zu dem Parkplatz kamen, um den Diebstahl aufzunehmen, machten sie jedoch eine überraschende Entdeckung: Das vermeintlich gestohlene Auto stand unweit der Tankstelle an einem Sattelzug.

Der Mann hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen, so dass das Fahrzeug auf abschüssigem Gelände davongerollt war.