In der Folge kippte der Pkw um. Die Frau wurde von der Feuerwehr aus dem total beschädigten Auto befreit und in ein Krankenhaus gebracht, berichtet die Polizei. Da offenbar Alkohol im Spiel war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die 56-Jährige aus Würzburg war um 17.35 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf dem Waldkugelweg in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Auf Höhe eines Bushaltehäuschens kam die Autofahrerin nach rechts aufs Bankett, wo sie etwa zehn Meter entlang fuhr und dann frontal gegen einen Baum auf dem Grünstreifen prallte.

Das Fahrzeug wurde auf die Fahrbahn zurück geschleudert, wo es laut Polizeiangaben auf dem rechten Fahrstreifen auf die linke Seite umkippte. Die Fahrerin war hinter dem Lenkrad eingeklemmt, jedoch ansprechbar. Die Berufsfeuerwehr Würzburg befreite die Frau aus dem Fahrzeugwrack. Die 56-Jährige wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend vom Rettungsdienst in eine Würzburger Klinik eingeliefert.

Da die Unfallverursacherin offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand, war eine Blutentnahme fällig. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt. Gegen die Autofahrerin wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Der Waldkugelweg war für etwa 45 Minuten komplett gesperrt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Der Schaden am Pkw dürfte sich auf etwa 12.000 Euro belaufen.