Eine Überraschung erlebte eine Streifenbesatzung der Polizei Ochsenfurt bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers am Dienstagmittag an der Südtangente. Nicht nur, dass der 33-Jährige spontan zugab, keinen Führerschein zu besitzen, ergab die weitere Überprüfung, dass er bereits seit zwölf Jahren ohne ein solches Dokument Kraftfahrzeuge führte.

Die Fahrerlaubnis war dem Mann im Jahr 2003 durch die Verwaltungsbehörde rechtskräftig entzogen worden, da er als 21-Jähriger an einer angeordneten Nachschulungsmaßnahme nicht teilgenommen hatte. Sowohl auf ihn, als auch auf die Fahrzeughalterin, die ihm die Fahrten gestattete, kommt nun ein Strafverfahren zu. ak