Einen 19-Jährigen, der sich unberechtigterweise in einem Sonnenstudio in Würzburg aufgehalten hatte, haben Beamte der Polizei am Samstagabend in Gewahrsam genommen. In der Wache griff der Heranwachsende zwei Beamte an und verletzte sie leicht.

Gegen 20.20 Uhr hatte der 19-Jährige das Sonnenstudio in der Ludwigstraße betreten, herumgeschrien und eine Angestellte belästigt. Diese alarmierte die Würzburger Polizei und eine Streife stieß auf den Heranwachsenden im Keller des Anwesens. Bei seiner Überprüfung stellten die Ordnungshüter eine geringe Menge Haschisch sicher und mussten den jungen Mann mit zur Dienststelle nehmen, nachdem er auch keine Ausweisdokumente mit sich führte.

Hierbei und später in der Wache leistete der Heranwachsende Widerstand, zerriss dabei das Diensthemd eines Beamten und verletzte ihn und seinen Kollegen durch Schläge und Tritte leicht. Letztlich verbrachte der 19-Jährige die Nacht in einem Haftraum. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und des Hausfriedensbruchs eingeleitet.