Der jugendliche Fahrer nahm einem VW Passat die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß. Der gleichaltrige Beifahrer stieg noch kurz an der Unfallstelle aus, die Jugendlichen setzten jedoch nach kurzer Zeit ihre Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Im Rahmen der Fahndung konnten die beiden Jugendlichen an der Wohnadresse angetroffen und ermittelt werden. Der Unfallflüchtige räumte weitere Fahrten ein. Es wurden mehrere Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Ermächtigen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort eingeleitet, teilte die Würzburger Polizei mit. ak