Am Sonntagnachmittag ist in einem Fahrradgeschäft im mittelfränkischen Treuchtlingen ein Feuer ausgebrochen. Dabei entstand ein hoher Schaden. In einem Wohnhaus in Mittelfranken hat es in der Nacht zuvor ebenfalls gebrannt. Hier wird Brandstiftung vermutet.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 13.45 Uhr verständigt. In einem Fahrradgeschäft in der Treuchtlinger Innenstadt brenne es lichterloh. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren starke Rauchentwicklung und offenes Feuer deutlich erkennbar.

Zahlreiche Einsatzkräfte löschen Feuer nach kurzer Zeit

Rund 70 Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren aus Treuchtlingen, Wettelsheim, Dietfurt, Schambach und Pappenheim bekämpften die Flammen und löschten nach kurzer Zeit den Brand. Es entstand hoher Sachschaden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm vor Ort die ersten Erforschungen zur Brandursache. Die weiteren Maßnahmen übernimmt das Fachkommissariat der Kriminalpolizei.

Da sich der Brandort direkt in der Innenstadt Treuchtlingens befindet, kam es zu keinerlei Verkehrsbehinderung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.