Wie die Polizei berichtet, ist ein Mann in Hechlingen am See in Mittelfranken am Freitagabend zum Baumfällen in den Wald gegangen, aber nicht wieder gekommen. Der 68-Jähriger begab sich gegen 14 Uhr in den Wald. Als er drei Stunden später nicht zurück war, machte sich seine Ehefrau auf die Suche nach ihm.

Sie fand ihren Mann eingeklemmt unter einem gefällten Baum. Zwei alarmierte Ersthelfer konnten den Mann befreien, ein Notarzt, der kurz darauf eintraf, konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Heidenheim und Hechlingen, der Rettungsdienst, mehrere Notfallseelsorger und der Kriminaldauerdienst Mittelfranken waren vor Ort im Einsatz. Die weitergehenden Ermittlungen zur Unfallursache übernimmt die Kriminalpolizei Ansbach.