Gegen 16.00 Uhr warteten die beiden Diebinnen in der Gabelsbergerstraße vor der Haustüre der Seniorin. Als diese nach Hause kam, sprachen sie die Dame auf eine angebliche Notlage an. Die hilfsbereite Frau ließ die beiden Damen in die Wohnung und wurde sofort von der einen abgelenkt. Die Zweite brach in dieser Zeit einen Schrank auf und stahl das Bargeld sowie eine Münzsammlung im Wert von mehreren tausend Euro. Die Beiden entkamen anschließend mit ihrer Beute.

Die beiden Täterinnen werden als etwa 30-jährig, 160 Zentimeter groß und von südosteuropäischem Erscheinungsbilds beschrieben.

Die Kripo Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung unter der Telefonnummer 09281/704-0 um Hinweise.

• Wer kann Hinweise auf die beiden Diebinnen geben?
• Wer hat im Bereich der Gabelsbergerstraße, nahe Ennoch-Widmann-Straße, verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
• Wer kann sonst Hinweise geben, die zur Klärung der Straftaten beitragen können?

Die oberfränkische Polizei warnt erneut vor dem Auftreten derartiger Trickbetrüger und rät:

• Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
• Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, das Gewünschte hinauszureichen oder um Hilfe zu telefonieren.
• Ziehen sie eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Unbekannte vor der Tür stehen.

Weitere Tipps und Hinweise zur Vorbeugung können Sie dem Internetportal http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/trickdiebstahl-in-wohnungen.html entnehmen.