Am Mittwochabend hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen schwere Verletzungen erlitten haben. Ein Pkw-Fahrer war beim Abbiegen mit einem entgegenkommenden Roller zusammengestoßen. Der Rollerfahrer und dessen Sozia kamen schwerverletzt in umliegende Kliniken. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Laut Zeugenaussagen bog der junge Audi-Fahrer aus dem Landkreis Schweinfurt kurz vor 20:00 Uhr von der Schweinfurter Straße in die Ludwigstraße ab. Hierbei kollidierte der 18-jährige mit einem entgegenkommenden Roller, der mit einem Mann und einer Frau aus dem Landkreis Schweinfurt besetzt war. Der Aufprall der Fahrzeuge war derart heftig, dass beide Personen von dem Kleinkraftrad geschleudert und hierbei schwer verletzt wurden. Vor Ort versorgte ein Notarzt den 43-jährigen Rollerfahrer und seine 26-jährige Mitfahrerin, anschließend brachte der Rettungsdienst die Verletzten zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser in Würzburg und Schweinfurt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt bereits einen Sachverständigen beauftragt. Außerdem wurden beide Fahrzeuge und die Helme der Rollerfahrer für weitere Untersuchungen sichergestellt.