Gegen 9.30 Uhr betrat ein jüngeres südländisches Pärchen ein Sportgeschäft in Oberndorf und ließen sich durch eine Verkäuferin beraten. Kurze Zeit später kam eine weitere südländische Frau in den Laden, nahm ein Bekleidungsstück und begab sich zur Kasse zu einer weiteren Verkäuferin.

Das 24,95 Euro teure T-Shirt bezahlte die Dame mit einem 200 Euro-Schein. Nachdem sie das Wechselgeld erhalten hat, fing sie aggressiv mit der Verkäuferin an zu diskutieren. Sie gab an, dass das Shirt doch nur vier Euro kosten würde und forderte das restliche Wechselgeld.

Die Verkäuferin ließ sich jedoch nicht beirren und machte den Verkauf rückgängig, Das jüngere Pärchen lenkte während der ganzen Zeit die erste Verkäuferin ab. Als der Versuch "mehr Wechselgeld" zu erhalten fehlschlug, verließen die drei Personen gemeinsam das Geschäft und fuhren mit einem grauen Opel Vectra mit ausländischem Kennzeichen in unbekannte Richtung davon.

Durch das umsichtige Verhalten der Angestellten entstand dem Geschäft kein Schaden.


Von den drei Personen liegt folgende Beschreibung vor:


Der Mann

Er ist etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, schlanke Figur, hat schwarze kurze Haare, südländisches Aussehen, sprach gebrochen deutsch und war mit einer blauen Jeans, T-Shirt und Hemd bekleidet.


Die Frau

Sie ist etwa 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, braune glatte extrem lange Haare zu einem Zopf gebunden, ebenfalls südländisches Aussehen, sie trug eine blaue Jeans und ein T-Shirt.


Die Frau, die an der Kasse bezahlte

Etwa 30 Jahre alt, 155 Zentimeter groß, schwarze glatte, schulterlange Haare, sprach gebrochen Deutsch, ebenfalls südländisches Aussehen, ist schwanger und trug einen langen Rock mit T-Shirt.