Nach einem Einbruch in einem Discounter in der Schweinfurter Straße in Niederwerrn (Kreis Schweinfurt/Unterfranken) am frühen Montagmorgen konnte der Täter im Rahmen der Fahndung am Stadtrand von Schweinfurt festgenommen werden. Dies meldet die Polizei Unterfranken.

Bei einem Atemalkoholtest erreichte der Beschuldigte einen Wert von umgerechnet 2,4 Promille. Auf Grund dessen ordnete der ermittelnde Staatsanwalt eine Blutentnahme beim Beschuldigten an. Anschließend erfolgte seine Ausnüchterung.

Einbruch in Discounter in Niederwerrn: mit allerhand hochprozentigen Spirituosen versorgt

Gegen 2.15 Uhr ging die Einbruchsalarmmeldung von dem Discounter bei der Polizei ein. Sofort schwärmten alle verfügbaren Streifen zum Tatort aus. Dort konnte zunächst festgestellt werden, dass die Haupteingangstür aufgehebelt und brachial auseinandergedrückt worden war. Mit derselben Arbeitsweise verschaffte sich der Täter auch über die innere Schiebetür Zutritt zum Verkaufsraum. Dort versorgte er sich mit allerhand hochprozentigen Spirituosen und verließ darauf den Tatort sofort wieder.

Lesen Sie auch:Mit fünf Promille - Rabiater Rollstuhlfahrer attackiert Einsatzkräfte

Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Großfahndung konnte der Beschuldigte im Bereich der DJK Sportanlage in der Niederwerrner Straße in Schweinfurt entdeckt und vorläufig festgenommen werden. Bei ihm fand sich auch das komplette Diebesgut im Wert von rund 40 Euro wieder.

Nachdem in der vergangenen Woche bereits einmal ein gleich gelagerter Einbruch in den Discounter verübt worden ist, wird jetzt vom Ermittlungsdienst der Schweinfurter Polizei geklärt, ob der Beschuldigte auch für diesen Einbruch verantwortlich gemacht werden kann. Deshalb sind jetzt Ermittlungsmaßnahmen hinsichtlich eines zweimaligen besonders schweren Falls des Diebstahls gegen den 32-Jährigen eingeleitet worden.

Auch interessant: Blau in Berlin - Betrunkener (31) randaliert, masturbiert in Polizeiauto und wird reanimiert