Gegen 6.10 Uhr fuhr die 32-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen mit ihrem Auto die B286 von Gerolzhofen in Richtung Schweinfurt. Kurz nach Gerolzhofen geriet die Frau aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.
Für die Unfallverursacherin kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch an der Unfallstelle. Durch den Aufprall erlitt der 36-jährige Lkw-Fahrer einen Schock und wurde nach der medizinischen Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht. Beide Unfallfahrzeuge wurden massiv beschädigt. Auslaufende Betriebsstoffe, die in den Boden sickerten, mussten fachmännisch abgebunden und entsorgt werden. Hierzu musste das Erdreich teilweise abgetragen werden.


Komplettsperrung der Bundesstraße nötig

Neben Polizei, Rettungsdienst und umliegenden Feuerwehren waren zudem Wasserwirtschaftsamt und Seelsorger am Einsatz beteiligt. Die Polizeiinspektion Gerolzhofen übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Die Bundesstraße musste für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung der beschädigten Fahrzeuge komplett gesperrt werden.