Das Feuer in dem Einfamilienhaus in der Gartenstraße war gegen 20:15 Uhr durch die Tochter der Familie entdeckt worden. Sie stellte Rauch im Treppenhaus fest und sah Flammen im Gästebad des Erdgeschosses. Daraufhin alarmierte die junge Frau die Feuerwehr. Ihre 13 Katzen wurden teilweise durch die Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich getragen oder retteten sich selbst durch die geöffneten Türen ins Freie.

Während die 27-Jährige nur leicht verletzt wurde und vor Ort medizinisch betreut werden konnte, brachten Rettungskräfte ihre 62-jährige Mutter mit einer leichten Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Das Gästebad brannte vollständig aus. Inwieweit die übrigen Räume des Hauses in Mitleidenschaft gezogen wurden steht aktuell noch nicht fest. Auch zur Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Röthlein, Heidenfeld, Hirschfeld, Grafenrheinfeld und Gochsheim waren mit 65 Mann zur Bekämpfung der Flammen im Einsatz und belüfteten anschließend die verrußten Räumlichkeiten. Die Ermittlungen führt die Kripo Schweinfurt.