Angenehmes Wetter wird für Samstag in Franken vorhergesagt: Höchsttemperaturen bis 13 Grad und leicht bewölkter Himmel. Am Sonntag wird es wolkig und gelegentlich fällt Regen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 10 Grad an.


Die "Schwarzlichtfabrik" in Würzburg eröffnet

Zur Eröffnung der Schwarzlichtfabrik am Würzburger Bahnhofsplatz gibt es an diesem Samstag, 6. Februar, ab 14 Uhr ein buntes Programm mit DJ, Jongleuren, Face- und Bodypainting, Mal-Workshop und einer Tombola. Das Team um Hauptinvestor Fabian Baumgärtner (3D-Minigolf), Michael Schöll (PitPat, PoolBall) und Hendrik Reuß (Mission Rooms) sowie die verantwortlichen Künstler Michael "Colory" Krebs, Katrin "Chawila" Weiland, Peter "Momoshi" Herr sowie die viele Assistenzkünstler beantworten gern Fragen.

Eintritt/Info: Kinder (ab 6 Jahren) zahlen 7 Euro Eintritt, Erwachsene 9 Euro.



"Dichterschlachtschlüssel" in Schweinfurt

Das Duell um den Dichter-Schlachtschlüssel geht in die nächste Runde: Am Samstag um 20 Uhr treten wieder Poeten und Bühnendichter in der Kulturwerkstatt "Disharmonie" in Schweinfurt gegeneinander an. Moderiert wird die Veranstaltung von Manfred Manger. Wie es bei Poetry Slams üblich ist, bestimmt das Publikum den Sieger, der innerhalb eines Zeitlimits allein durch Sprache, Mimik und Gestik überzeugen soll.

Wer sich noch spontan zum Duell anmelden will, kann dies unter info@dichter-schlachtschluessel.detun. An der Abendkasse kostet der Eintritt 9 Euro.


Zaz in Fürth

Zaz, eine der erfolgreichsten französischen Sängerinnen, gibt am Sonntag um 20 Uhr ein Konzert in der Stadthalle Fürth. Einst trat sie als Straßenmusikerin im Pariser Künstlerviertel Montmartre auf, heute füllt sie große Konzerthallen. Ihr Stil wird als eine Mischung aus Chanson, Pop, Jazz, Soul, Blues, und Gipsy-Swing beschrieben. Weltweit wurden ihre Platten mit Gold und Platin ausgezeichnet. Im März 2015 gewann sie den deutschen Musikpreis "Echo" als beste Künstlerin international Rock/ Pop. Karten gibt es Online ab 45,15 Euro zu kaufen.


Nürnberg: "Carnaval Latino"

Karneval im lateinamerikanischen Stil wird am Samstag im Heilig-Geist-Saal Nürnberg gefeiert. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Beim Carnaval Latino werden den Besuchern Tanzshows und Live-Musik mit Samba- und Salsa-Rhythmen aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas, karibisches Essen und Cocktails geboten.

Der Kartenvorverkauf findet im Casa de la Salsa Havana und im U1Ticket-Shop (im Wöhrl). Ein Ticket kostet 12 Euro im Vorverkauf oder 14 Euro.


Saisonstart des Historischen Straßenbahndepots in Nürnberg

Wer das Wochenende abseits des Faschings-Trubels in Nürnberg verbringen möchte, ist zum Saisonstart des Historischen Straßenbahndepots St. Peter am Samstag und Sonntag eingeladen. Einlass ist von 10 Uhr bis 17.30 Uhr. Zu sehen gibt es Fahrzeuge aus vergangenen Zeiten, diverse Ausstellungen zum Thema "135 Jahre Nahverkehr in Nürnberg" und detailgetreue Straßenbahn-Modellanlagen. Außerdem gibt es vor Ort Modelle käuflich zu erwerben.

Die historische Burgringlinie 15 steht von 9.55 Uhr bis 16.55 Uhr stündlich für Rundfahrten vom Historischen Straßenbahndepot aus zur Verfügung. Zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr startet die Linie zudem vom Hauptbahnhof aus. Ein Fahrschein kostet 8,50 Euro für Erwachsene oder für 5 Euro für Kinder, inklusive freien Eintritt in das Historische Straßenbahndepot. Ohne Rundfahrt beträgt der Eintritt ins Historische Straßenbahndepot 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 14 Jahre.


Große Faschingsumzüge in Franken

Am Faschingssonntag ziehen zahlreiche große Faschingsumzüge durch die Straßen Frankens.

Der größte davon ist der Große Würzburger Faschingszug mit bis zu 200.000 Besuchern jedes Jahr. Er zählt sogar als der größte Faschingszug Bayerns. Start ist um 11.55 Uhr in der Ludwigstraße, die Auflösung des Zugs ist am Sanderring.

Der wahrscheinlich älteste Fastnachtszug der Welt ist der Nürnberger Fastnachtszug. Bis zu 100.000 Besucher schauen zu. Die Teilnehmer des Faschingsumzugs sind die 16 Nürnberger Karnevalsgesellschaften und etwa weitere 50 Gruppen. Ab 13 Uhr ziehen sie von der Bayreuther Straße durch die Nürnberger Innenstadt bis zum Weißen Turm.

Ebenfalls um 13 Uhr ist der Faschingszug Karlstadt, der mit 60 bis 80 Gruppen zu den größten Faschingsumzügen in Unterfranken zählt. Anschließender findet die "After-Zug-Party" im historischen Rathaus statt.

Die Faschingswagen des Bayreuther Faschingsumzugs fahren um 13 Uhr am Volksfestplatz los und ziehen weiter über die Äußere Badstraße und die Richard-Wagner-Straße bis zum Marktplatz. Viele Tausend Besucher aus Stadt und Land werden da sein, um den Faschingsumzug zu sehen.

Um 13.30 Uhr geht der Ochsenfurter Faschingszug los, der jedes Jahr etwa 8.000 Besucher anlockt. Zweimal dreht er seine Runde durch die historische Altstadt, von der Floßhafenstraße bis zur Auflösung nach dem Bollwerk.

Der 46. Brucker Faschingsumzug in Erlangen mit bis zu 50.000 Besuchern startet um 14 Uhr. Er wird veranstaltet von der Faschingsgesellschaft Brucker Gaßhenker. Start- und Zielpunkt ist die Felix-Klein-Straße in Erlangen Bruck.

Der Aschaffenburger Fastnachtszug hat im vergangenen Jahr über 30.000 Besucher in die Innenstadt gelockt. Los geht es um 14 Uhr.

Memmelsdorf ist eine der Faschingshochburgen Oberfrankens. 70 Gruppen waren im letzten Jahr vertreten. Ab 14 startet der 60. Memmelsdorfer Faschingsumzug.

Rund 15.000 Zuschauer feiern jedes Jahr die Parade des Faschingsumzugs in Sand am Main, mit etwa 40 Gruppen. Um 14 Uhr setzt er sich in Bewegung. Danach gibt es eine Feier auf dem Festplatz an der Seestraße.

Der Faschingsumzug in Mitteleschenbach nennt sich selbst "der größte Faschingsumzug Westmittelfrankens". 2013 nahmen um die 10.000 Besucher und 60 Gruppen daran teil. Um 14 zieht er los.


"Schwesterherz Mädchenflohmarkt" in Bayreuth

Die überregionale Veranstaltungsreihe "Schwesterherz Mädchenflohmarkt" findet am Samstag von 13 Uhr bis 18 Uhr in der Stadthalle Bayreuth statt. Die Besucher können den ganzen Nachmittag nach günstigen Schuhen, Mode und Schmuck stöbern. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von einem DJ. Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro und der ermäßigte Preis 3 Euro.

Es sind noch Verkaufstische frei. Das Ticket für 28 Euro beinhaltet sie Tischgebühr und den Eintritt für zwei Personen. Gegen einen Aufpreis von 7 Euro darf zusätzlich ein eigener Kleiderständer mitgebracht werden. Der Aufbau beginnt um 11.30 Uhr und der Abbau um 19.30 Uhr. Erwerben können Sie einen Verkaufstisch auf der Internetseite der Veranstalter, wenn Sie auf der linken Seite das Feld der Bayreuther Veranstaltung anklicken.